bekannt aus – menoElle in den Medien

Das schreiben die Medien über menoElle

Die Redaktion des MenoMags freut sich über die positiven Beiträgen in der Presse über menoElle. Hier ein Paar Ausschnitte aus aktuelle Ausgaben von FürSie, Donna und Maviida.

menoElle in der Donna
fürSie über menoElle
mavida über menoElle

Eine Idee zu “bekannt aus – menoElle in den Medien

  1. Tina Fabig sagt:

    Hallo liebes menoElleTeam, ich bin gerade auf Eure Seite gestossen und bin ganz hin und weg! Ich befinde mich wohl gerade in der Peri-Phase, wie ich gerade auf Eurer Seite entdeckt habe. Auf der Suche nach Informationen und Mitteln, wie ich die momentanen Sorgen in den Begriff bekommen soll, sind mir bisher noch nie solche klar und deutlich beschriebenen und erklärten Symptome und vor allem Produkte entgegengebracht worden. Ich hatte schon so viel probiert… ich bin 48 und leide mehr oder weniger still seit ca. 3 Jahren unter KLIMA, so nenne ich es als Abkürzung, weil die aneren Worte mir zu alt, zu kompliziert und zu doof sind. Ich habe jetzt also auch KLIMA… Mein grösstes Problem ist das nächtliche Schwitzen, und ich habe bisher keine Seite oder ein Produkt gefunden, welchem ich vertrauen möchte. Heute morgen, als ich aufstand und mein Pyjama an mir herunterhing, als hätte ich ihn frisch aus der gewaschenen, ungeschleuderten Wäsche angezogen, bin ich auf Eure Seite gestossen und auch wenn es sich komisch anhört, ich fühle mich jetzt schon so viel besser, denn ich habe Eure kleinen Berichte angesehen und bin sehr ermutigt. Ich habe auch gleich menoelle für 3 Monate bestellt, denn ich bin ein treuer Mensch und möchte das Produkt gern langfristig ausprobieren. Was soll ich sagen, ich bin mit meinem Mann jetzt seit 34 Jahren zusammen und wir haben bald Silberhochzeit… wir haben schon so viel gemeinsam erlebt und durchgemacht, da kann einen na klar so schnell nichts erschüttern, aber dennoch gibt es Dinge, die ein Mann eben nicht versteht oder verstehen kann. Mein Mann sagt dann immer, das ist auch kein Wunder, dass Du so schwitzt nachts, was Du alles an hast… Es ist ja eben nicht so, dass ich vor lauter Pyjama, Socken etc. schwitze, ich schlafe ja kuschelig wohlig muckelig wohlfühlend ein und werde dann klatschnass wach, ohne IN DEM SINNE ZU SCHWITZEN, also so, puh, ist mir heiss – nee, von puh ist mir warm ist nicht die Rede, das ist NIE so, irgendwann nachts wache ich auf und es fühlt sich an, als ob ich mich mit dem Pflanzensprüher so richtig schön sorgfältig abgesprüht habe… Ihr wisst… Und dass ich dann nachts so aufwache und vor Klatschnasser Wäsche friere ist für ihn unbegreiflich, obwohl ich es ihm erkläre. Naja, wem erzähle ich das… Auf jeden Fall habe ich mit Euch glaube ich eine ganz tolle Sache entdeckt, auf die ich mich freue! Ich fühle mich schon jetzt viel besser und bin gespannt auf das was da kommt!!! Ganz viele liebe Grüsse und bis bald. Eure Tina, nicht schlaflos in Seaattle sondern schlaflos und klatschnass in Flintbek…

Schreibe einen Kommentar