WOHLFÜHLGEWICHT IN DEN WECHSELJAHREN

Phasen der Wechseljahre MenoElle.com

Frauen stellen häufig fest, dass sie in den Wechseljahren zunehmen und machen gerne die Hormone dafür verantwortlich.

Das stimmt nur zum Teil, auch für Männer wird es mit zunehmendem Alter schwieriger das Gewicht zu halten. Der wesentliche Grund: Die Muskelmasse nimmt im Laufe der Zeit einfach ab, als Folge sinkt der Grundumsatz und damit der Energiebedarf. Wenn sich dann an Ernährungsgewohnheiten nichts ändert, ist eine Gewichtszunahme vorprogrammiert.

Dabei lässt sich der altersbedingten Gewichtszunahme mit ein paar Lebensumstellungen durchaus gegensteuern. Das passende Gewicht ist nicht nur gut für das Selbstbewusstsein eines jeden Menschen, von einem normalen oder moderaten Übergewicht profitiert man auch in gesundheitlicher Hinsicht. 

› Lebensmittel mit geringem Energie- & hohem Nährstoffgehalt

Mit zunehmenden Alter sollten vor allem Lebensmittel mit einem geringen Energiegehalt (und einer hohen Nährstoffdichte) auf dem Speiseplan stehen. Das sind meist gering verarbeitete Lebensmittel wie Gemüse, Salate, Hülsenfrüchte, Obst, Kartoffeln, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch. Der positive Nebeneffekt ist, dass diese Lebensmittel einen hohen Nährstoffgehalt haben, gerade da wichtige Nährstoffe im Alter nicht mehr so gut aufgenommen werden.

› Proteine zum Muskelerhalt

Ein bewusster Konsum von Eiweißprodukten kann dem Abbau von Muskel teilweise vorbeugen. Dabei muss es nicht immer tierisches Eiweiß sein, auch in vielen pflanzlichen Lebensmitteln steckt hochwertiges Eiweiß. Gute Proteinlieferanten sind Fisch, mageres Fleisch, Bohnen, Erbsen, Linsen, fettarme Milch und Milchprodukte, Sojaprodukte, Nüsse und Gemüse wie Spinat, grüne Bohnen und Brokkoli oder auch Kresse und Champignons. 

› Verzicht auf Lebensmittel mit hoher Energiedichte

Zum Frühstück Fertigmüsli oder Cornflakes, mittags schnell einen Hamburger, abends beim Italiener Pizza oder Pasta mit Sahnesoße, mit schön Ciabatta dazu. Nebenbei ein paar Süßigkeiten, Knabbereien vorm Fernseher, eventuell noch ein alkoholisches Getränk dazu. Diese Kalorienbomben bieten wie viele andere hochverarbeitete Lebensmittel außer leeren Kalorien meist nicht viel und sollten möglichst sparsam genossen werden. 

› Sport und Bewegung

Moderater Sport und ausreichend Bewegung tun in jedem Lebensabschnitt gut. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, der Grundumsatz erhöht sich, der Energieverbrauch steigt, Übergewicht kann vermieden oder reduziert werden. Zugleich hat Sport eine stimmungsaufhellende Wirkung, man fühlt sich einfach besser.

Schreibe einen Kommentar