Natürliche Vaginalgesundheit

Vaginalgesundheit ist in vielerlei Hinsicht ein sensibles Thema. Der natürliche Säureschutz und die natürliche Scheidenfeuchtigkeit sorgen für ein gesundes Gleichgewicht in der Vagina, das durch verschiedene Einflüsse manchmal gestört werden kann.

Natürlicher Säureschutz

Natürliche Vaginalgesundheit

Natürliche Scheidenfeuchtigkeit

Das vaginale Gleichgewicht

Etwa 100 Millionen Milchsäurebakterien (pro Milliliter Scheidenflüssigkeit) hüten das vaginale Gleichgewicht.
Die guten und damit erwünschten Milchsäurebakterien produzieren fleißig Milchsäure und Wasserstoffperoxid (H2O2). Andere unerwünschte Erreger werden in diesem sauren und antibiotischen Milieu in Schach gehalten und die Vagina somit zuverlässig vor Infektionen geschützt. Um ihre wichtige Aufgabe zu erfüllen, benötigen die Milchsäurebakterien eine bestimmte natürliche Feuchtigkeit, deshalb sind Frauen mit Scheidentrockenheit anfälliger für vaginale Infektionen.

Der natürliche Säureschutz in der Vagina basiert auf einem ziemlich säurebetonten Milieu, der natürliche Säurewert in einer gesunden Vagina liegt bei einem pH-Wert von 3,8 – 4,5. Wenn dieser Säurewert ansteigt, können sich unerwünschte Erreger vermehren und es kann zu einer Scheidenentzündung oder vaginalen Infektion kommen.

Das vaginale Gleichgewicht kann durch geeignete Ernährung (beispielsweise Probiotika oder Verzicht auf übermäßigen Kohlenhydratkonsum) und ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit gesunden Getränken wie Wasser oder Tee unterstützt werden und falls Risikofaktoren vorliegen oder eine Neigung zu Scheidenentzündung besteht, durch geeignete Mittel wiederhergestellt werden.

Vaginale Feuchtigkeit und Scheidentrockenheit

Scheidentrockenheit ist keine Frage des Alters, dennoch ist sie ein häufiges Phänomen in den Wechseljahren. Etwa die Hälfte aller Frauen in den Wechseljahren ist davon betroffen. Wenn die weiblichen Hormone abnehmen, wirkt sich der zunehmende Mangel an Östrogenen, das nicht umsonst Schönheitshormon genannt wird, auch auf die Haut aus, gerade im Gesicht zeigt sich die Hautalterung durch ein Dünnerwerden und einen Feuchtigkeitsverlust.

Und natürlich werden auch die vaginalen Schleimhäute dünner, der medizinische Begriff dafür ist vaginale Atrophie, und verlieren ihre natürliche Feuchtigkeit. Sie werden empfindlicher, sind leichter reizbar und können brennen oder jucken.

Ein bewährte Maßnahme, diese Unannehmlichkeiten zu lindern, sind vaginale Feuchtigkeitsmittel, die den trockenen Schleimhäuten wieder die notwendige Feuchtigkeit spenden. Da die empfindlichen Schleimhäute keine Schutzschicht wie normale Haut haben und deshalb viel leichter geschädigt, gereizt und von synthetischen Chemikalien durchdrungen werden können, ist es gerade bei einer langfristigen Anwendung umso wichtiger, dass Mittel zur vaginalen Anwendung möglichst natürlich, hormonfrei und ohne schädliche Stoffe sind.

menoelle® Gel - Die hormonfreie und natürliche Alternative

  • menoelle® Gel ist die hormonfreie, natürliche Alternative zu synthetischen und chemischen Feuchtigkeitsgelen für den Intimbereich.
  • menoelle® Gel ermöglicht langanhaltende natürliche Feuchtigkeit auf Basis pflanzlicher Rohstoffe
  • menoelle® Gel ist zu 95 % biologisch und versorgt die trockenen Schleimhautzellen mit genau so viel Feuchtigkeit, wie sie benötigen, um sich angenehm und natürlich feucht anzufühlen. Aloe Vera regt mit seiner feuchtigkeitsspendenden, leicht kühlenden und beruhigenden Wirkung die Regeneration der empfindlichen Schleimhaut an.
  • menoelle® Gel ist frei von Farb- und Geruchsstoffen sowie von schleimhautreizenden Stoffen und Inhaltsstoffen wie Glyzerin, Erdölerzeugnissen oder Parabenen (Hormon-Nachahmer), die die Gesundheit der Intimflora stören oder gefährden können.
  • menoelle® Gel wirkt sanft und natürlich und eignet sich daher auch bei hoher Empfindlichkeit.
  • menoelle® Gel bietet garantierte Reinheit mit zertifiziertem Bio-Status.
  • menoelle® Gel kann zusammen mit Kondomen aus Naturlatex und Polyisopren verwendet werden.
  • menoelle® Gel ist bewährt bei Gesundheitsexperten und Frauen zur wohltuenden, sicheren und angenehmen Linderung von unangenehmen Symptomen bei vaginaler Trockenheit in den Wechseljahren. Und natürlich ist es klinisch getestet.

Bei regelmäßiger Anwendung kann menoelle® Gel den natürlichen Säureschutz der Vagina wiederherstellen.

Die optimale Kombination bei Scheidentrockenheit und einem aus dem Gleichgewicht geratenen pH-Wert: menoelle® Vaginalgel und menoelle® OVULA med Vaginalzäpchen.

Der natürliche Säureschutz

In der gesunden Vagina sorgen Milchsäurebakterien für einen natürlichen Säureschutz, durch verschiedene Einflüsse kann das natürliche Vaginalmilieu aus dem Gleichgewicht geraten und unerwünschte Erreger die Oberhand gewinnen. Bei praktisch jeder Frau kommt es mindestens einmal im Leben dazu.

Störungen des vaginalen Milieus sind vor allem bei sexuell aktiven Frauen verbreitet, doch auch eine Scheidentrockenheit in den Wechseljahren kann eine Anfälligkeit für vaginale Infektionen begünstigen, da die Milchsäurebakterien ein feuchtes Milieu bevorzugen.

Ebenso können eine übermäßige Intimhygiene mit zu starken Detergenzien, eine kohlehydratbetonte Ernährung oder andere ungünstige Lebensgewohnheiten wie Rauchen das vaginale Gleichgewicht nachhaltig beeinflussen.

Übermäßige Intimhygiene

Kohlehydratbetonte Ernährung

Rauchen

Wenn Bakterien zu einer Scheideninfektion führen, wird von einer Bakteriellen Vaginose oder Kolpitis gesprochen, bei einer Ansiedlung von Pilzen, zumeist Hefepilze, von einem Scheidenpilz (medizinisch Vaginalmykose). Diese vaginalen Infektionen machen sich im Allgemeinen durch Brennen und Jucken im Vaginalbereich und einem milchigen oder krümeligen Ausfluss, teilweise mit fischigem Geruch bemerkbar und gehören in ärztliche Behandlung.

Um bei einer Neigung zu vaginalen Infektionen solche Infektionen zu vermeiden oder bei einer vorangegangenen Infektion die natürliche vaginale Abwehrkraft zu stärken, empfiehlt sich eine Kur mit ansäuernden Mitteln. Bei Frauen in den Wechseljahren mit begleitender Scheidentrockenheit als mögliche Ursache ist die Kombination mit feuchtigkeitsspendenden Mitteln ratsam.

menoelle® OVULA med– die hormonfreie und natürliche Alternative

  • menoelle® OVULA med ist die hormonfreie, natürliche Alternative bei einem aus dem Gleichgewicht geratenen pH-Wert und/oder Scheidentrockenheit
  • menoelle® OVULA med ist ein Medizinprodukt, das die natürlichen Abwehrkräfte der Vagina unterstützt und die Erholung der Vaginalflora fördert.
  • menoelle® OVULA med enthält Milchsäure und Borsäure, um bei einem aus dem Gleichgewicht geratenen pH-Wert den natürlichen vaginalen pH-Wert wiederherzustellen.
  • menoelle® OVULA med enthält Hyaluronsäure, die bei Scheidentrockenheit Feuchtigkeit spendet, die Lubrikation anregt und zur Wiederherstellung eines natürlichen und angenehmen Vaginalmilieus beiträgt.
  • menoelle® OVULA med ist hormonfrei und frei von chemischen Konservierungsstoffen.
  • menoelle® OVULA med basiert auf natürlichen Stoffen, die also in der Natur vorkommen.

Eine Kur mit menoelle® OVULA med Vaginalzäpfchen kann die vaginale Gesundheit wiederherstellen und aufrechterhalten.

Die optimale Kombination bei Scheidentrockenheit und einem aus dem Gleichgewicht geratenen pH-Wert: menoelle® Vaginalgel und menoelle® OVULA med Vaginalzäpchen.

Schreibe einen Kommentar